Vom Landwirt für den Landwirt

Heublog

HSR setzt Maßstäbe mit Kundenschulung in Österreich

Zum siebten Mal luden wir unsere Kunden und Interessenten zur jährlichen Kundenschulung nach Österreich ein. Wie auch in den vergangenen Jahren gab es ein sehr großes Interesse an dieser umfangreichen und äußerst informativen Weiterbildung.

Seit der Einführung dieses jährlich stattfindenden Highlights im Jahr 2011, als die HSR als erstes Unternehmen in der Heutrocknungsbranche diesen Meilenstein setzte, war das Ziel stets, die Kunden mit der Anlagentechnik vertraut zu machen und denjenigen, die als Neulinge in die Heutrocknung einsteigen, ein Gefühl zu geben, um die Heuwerbungsarbeiten optimal und homogen zu gestalten. In unsere Trocknungssysteme ist das generationsüberschreitende Wissen in Heutrocknung vom Bartlbauerhof, die 29 jährige Erfahrung von Sepp Reindl als aktiver Heubauer, sowie die Erfahrungen einer Vielzahl von Kunden eingeflossen.

Die regelmäßigen Kundenschulungen zeigten bereits mehrfach Erfolge, so wurden HSR-Kunden zum Beispiel bei den Heumeisterschaften 2016 mit den Top-Platzierungen eines ersten, eines zweiten und eines dritten Platzes ausgezeichnet.

Firmengründer und Heupionier Sepp Reindl führte durch das umfangreiche Programm und präsentierte die innovative Technik und umfangreiche Serienausstattung der HSR-Trocknungssysteme. Neben der hervorragenden Funktionsweise dieser Systeme, welche in der Praxis eben für die Praxis entwickelt worden sind, war es Sepp Reindl auch äußerst wichtig, auf die richtigen Techniken zum Einfahren und Lagern des Heus hinzuweisen und die Schritte dafür detailliert zu erklären. So ist es unglaublich wichtig, den Schnitt zum richtigen Zeitpunkt durchzuführen, um wichtige Nährstoffe und Vitamine im Heu zu sichern. Eine schonende Weiterverarbeitung und das sachgerechte Aufladen und Einbringen sei mindestens genauso wichtig, um so wenig Bröckelverluste wie möglich zu erhalten.

Durch das richtige Befüllen der Heubox kann die Leistung des HSR-Systems nochmals zusätzlich gesteigert werden und bringt so noch größere Erfolge. Ein HSR-Heukran ist dabei eine außerordentlich gute Unterstützung. Mit seiner Schlagkraft und einer der innovativsten am Markt erhältlichen Bauweisen überzeugt dieser auf ganzer Länge und erleichtert ein Arbeiten in der Heublox deutlich.

Auch in diesem Jahr durften wir hochkarätige Referenten auf der HSR-Bühne begrüßen. So berichtete Andreas Gasteiger, Geschäftsführer der SalzburgMilch, über den enormen Zuwachs der Nachfrage nach Heumilch-Produkten. Er sehe daher in der Produktion von Heumilch und der damit verbunden Technik ein unglaubliches Potential. Wie wichtig die richtige Nachsaat für zukünftige Ernten ist, erklärte Karl Auer, Geschäftsführer der ertl-auer Landtechnik, und präsentierte dazu die richtigen Verfahren und hilfreichen Gerätschaften. Mit Gerald Straube war außerdem ein Kältetechnik-Experte anwesend, der über die Funktionsweise, Wartung und den richtigen Betrieb einer kältetechnischen Anlage, wie es die HSR-Trocknungen sind, berichtete.

Anschließend waren alle Gäste zu einer Führung durch das nur wenige Minuten entfernte neue Firmengebäude eingeladen. Dort gab es zahlreiche ausgestellte Systeme auf über 700 Quadratmetern zu sehen. Auch andere Landtechnikfirmen präsentierten dort ihre modernen Geräte, um so das Angebot abzurunden.

Als letztes Highlight des Tages ging es danach nochmals weiter zum Schaubetrieb. Seit Jahren entwickelt Sepp Reindl dort die Trocknungssysteme stetig weiter und testet diese in allen Bereichen. Wir sind von unseren Systemen überzeugt, weshalb der Schaubetrieb jedem Interessierten zur Besichtigung offen steht.

Mit dieser gelungenen Veranstaltung werden wir unserem Slogan „Vom Landwirt für den Landwirt“ gerecht.

Zurück


Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Fordern Sie unseren kostenlosen Katalog 2021 an!

Kostenlosen Katalog anfordern


Haben Sie Fragen?

Kontaktieren Sie uns, wir beraten Sie gerne!

Ansprechpartner kontaktieren