Vom Landwirt für den Landwirt

HSR PATENTE

HSR HEUTROCKNUNG – DAS PATENTIERTE ORIGINAL.

Die HSR Heutrocknung besitzt die maßgeblichen und grundlegenden Patente, die Basis für eine moderne und energieeffiziente Trocknung mit Luftentfeuchtern sind. Als Landwirt und Innovationsgeber beschäftigt sich Josef Reindl schon seit vielen Jahrzehnten mit dem Thema der maschinellen Heutrocknung. Mit dieser bahnbrechenden Technik war es möglich, den Grundstein für eine ganze Branche zu legen. Neue und zeitgemäße Innovationen des patentierten HSR-Systems setzen Maßstäbe für Energieeffizienz und Schlagkraft, machen sie so wirtschaftlich und praktikabel. So rückte die Heutrocknung wieder zurück ins Blickfeld vieler Landwirte, die in dieser Niesche der Futterkonservierung einen besseren wirtschaftlichen Lichtblick sahen und holte die Heutrocknung so wieder aus der Exotik zurück. Die zahlreichen angemeldeten Patente sind Zeuge seines Erfindergeistes und die Garantie, dass der Kunde mit einem HSR Luftentfeuchter – DAS ORIGINAL – erwirbt.

Nachfolgend finden Sie eine Liste der wichtigsten Patente sowie eine grobe Umschreibung der Patentschrift. Für Detailinformationen zum Patent haben wir die jeweilige Patentschrift als PDF zum Download bereitgestellt.

 

Vorrichtung und Verfahren zum Trocknen von Trocknungsgut

AT15376U2 & AT514695B1

Vorrichtung zum Trocknen von Trocknungsgut (1), umfassend eine Belüftungsbox (2) zur Aufnahme des Trocknungsguts (1), wobei die Belüftungsbox (2) mit einem Dach (3) überdacht ist, die Vorrichtung weiters umfassend zumindest einen Ventilator (4), durch welchen Ventilator (4) Luft ansaugbar ist, wobei die angesaugte Luft zumindest teilweise einem Luftentfeuchter (5) zuführbar ist und wobei mittels des mindestens einen Ventilators (4) die Luft schließlich durch die Belüftungsbox (2), von einem Anfangsbereich (15) zu einem Endbereich (16) der Belüftungsbox (2) blasbar ist. Um das Trocknen bei geringem Energieeinsatz zu ermöglichen, ist erfindungsgemäß eine Umschaltklappe (6) vorgesehen, die von einer ersten Position (7) in eine zweite Position (8) bewegbar ist, wobei in der ersten Position (7) die Luft durch den mindestens einen Ventilator (4) lediglich aus der Belüftungsbox (2) ansaugbar ist und wobei in der zweiten Position (8) die Luft zumindest teilweise von außerhalb der Belüftungsbox (2) ansaugbar ist.

Download: AT15376U2 (Gebrauchsmuster) AT514695B1 (Patentschrift) DE202014010983U1 (Gebrauchsmuster) EP2876395B1 (Europäische Patentschrift) EP3187807B1 (Europäische Patentschrift)

Verfahren zum Trocknen von Trocknungsgut

AT514801B1

Verfahren zum Trocknen von Trocknungsgut in einer Belüftungsbox (2). Um einen optimierten Energieverbrauch zu ermöglichen, der niedrig ist und möglichst keine Spitzen aufweist, ist es erfindungsgemäß vorgesehen, dass das Verfahren zumindest in einer Anfangsphase die folgenden Schritte umfasst: - Reduzierung der angesaugten Luftmenge auf einen Minimalwert durch Regelung der Leistung mindestens eines Ventilators (4) auf einen Minimalleistungswert; - Regelung der Leistung eines Luftentfeuchters (5) auf einen Maximalleistungswert, wobei die Summe aus Minimalleistungswert und Maximalleistungswert kleiner gleich einem festgelegten Gesamtleistungswert ist; - Regelung der Leistung des Luftentfeuchters (5) auf einen Wert kleiner als der Maximalleistungswert und Regelung der Leistung des mindestens einen Ventilators (4) auf einen Wert größer als der Minimalleistungswert, um die angesaugte Luftmenge auf einen Sollwert zu erhöhen, sobald eine Innentemperatur der in der Belüftungsbox (2) befindlichen Luft einen vorgegebenen Wert übersteigt, wobei die Summe aus den Leistungen des Luftentfeuchters (5) und des mindestens einen Ventilators (4) kleiner gleich dem Gesamtleistungswert ist.

Download: AT514801B1 (Patentschrift) EP2876396B1 (Europäische Patentschrift)

Luftentfeuchter zum Entfeuchten von Luft zur Trocknung von Heu

AT514802B1

Luftentfeuchter (5) zum Entfeuchten von Luft zur Trocknung von Trocknungsgut, der Luftentfeuchter umfassend einen Verdampfer (11) und einen Kondensator (12), wobei der Kondensator (12) in einer Durchströmungsrichtung (22) gesehen hinter dem Verdampfer (11) angeordnet ist und wobei der Verdampfer (11) von zu entfeuchtender Luft in der Durchströmungsrichtung (22) durchströmbar ist. Um einen hohen Durchsatz der Luft bei gleichbleibender Entfeuchtungsleistung zu ermöglichen, ist es erfindungsgemäß vorgesehen, dass eine Abtropfwanne (18) vorgesehen ist, über welcher sowohl der Verdampfer (11) als auch der Kondensator (12) angeordnet sind.

Download: AT514802B1 (Patentschrift)

Vorrichtung zur Trocknung von Trocknungsgut

AT518104B1

Vorrichtung zur Trocknung von Trocknungsgut, insbesondere von Heu, die Vorrichtung umfassend einen Ventilator (1) sowie einen Luftentfeuchter (2) mit einem Verdampfer (3), einem Kondensator (4) und einem Kompressor (5). Erfindungsgemäß ist vorgesehen, dass der Ventilator (1) in einem transportablen ersten Container (6) angeordnet und befestigt ist, um bei einem Transport des ersten Containers (6) eine definierte räumliche Lage des Ventilators (1) im ersten Container (6) sicherzustellen, dass der Luftentfeuchter (2) in einem transportablen zweiten Container (7) angeordnet und befestigt ist, um bei einem Transport des zweiten Containers (7) eine definierte räumliche Lage des Luftentfeuchters (2) im zweiten Container (7) sicherzustellen, und dass in einem Betriebszustand der Vorrichtung einer der beiden Container (6, 7) auf dem anderen angeordnet und, vorzugsweise lösbar, befestigt ist, um eine definierte räumliche Lage des Ventilators (1) und des Luftentfeuchters (2) zueinander sicherzustellen.

Download: AT518104B1 (Patentschrift) DE202016105815U1 (Gebrauchsmuster)

Luftentfeuchter zum Entfeuchten von Luft zur Trocknung von Heu

EP3073216B1

Die Erfindung betrifft ein Luftentfeuchter zum Entfeuchten von Luft zur Trocknung von Heu nach Anspruch 1 und eine Verwendung eines Luftentfeuchters nach einem der Ansprüche 1 bis 5 zum Trocknen von Lebensmitteln oder Heu. [0008] Ein Luftentfeuchter zur Entfeuchtung von angesaugter Luft weist einen Verdampfer auf, in welchem Kältemittel durch die Wärme der angesaugten Luft, die den Verdampfer in einer Durchströmungsrichtung durchströmt, verdampft wird. Hierdurch wird die angesaugte Luft unter den Taupunkt abgekühlt, und es kommt zu einer Kondensation von Wasser auf der kalten Oberfläche des Verdampfers. Das Wasser rinnt bzw. tropft in der Folge vom Verdampfer ab. Um das abtropfende Wasser aufzufangen, ist eine Abtropfwanne unter dem Verdampfer angeordnet. Weiters weist der Luftentfeuchter einen Kondensator auf, der in Durchströmungsrichtung gesehen hinter dem Verdampfer angeordnet ist.

Download: EP3073216B1 (Europäische Patentschrift)

Vorrichtung und Verfahren zum Trocknen von Trocknungsgut

EP2876396B1

Die vorliegende Erfindung betrifft ein Verfahren zum Trocknen von Heu, wobei das Heu in eine Belüftungsbox mit einer anströmbaren Boxenfläche aufgegeben wird, wobei mittels mindestens eines steuerbaren Ventilators Luft angesaugt und zumindest teilweise einem steuerbaren Luftentfeuchter zugeführt wird, in welchem die Luft entfeuchtet wird, und wobei die zumindest teilweise entfeuchtete Luft mittels des mindestens einen Ventilators in die Belüftungsbox auf die anströmbare Boxenfläche eingeblasen wird und wobei die Luft, nachdem sie durch einen Verdampfer des Luftentfeuchters geführt worden ist, angewärmt wird mittels eines Kondensators des Luftentfeuchters und/oder mittels eines Kompressors des Luftentfeuchters.

Download: EP2876396B1 (Europäische Patentschrift)


Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Fordern Sie unseren kostenlosen Katalog 2021 an!

Kostenlosen Katalog anfordern


Haben Sie Fragen?

Kontaktieren Sie uns, wir beraten Sie gerne!

Ansprechpartner kontaktieren